BILD meets Babel

Die Kommunikation einer Ausstellung inklusive gestalterischer Umrahmung stelle ich mir als spannende Aufgabe vor. Ein prominenter Ausstellungsort. Ein spannendes Ausstellungskonzept. Und natürlich ein moralisch einwandfreies Topoi. Kommunikation für Kultur. Gute Voraussetzungen für eine Agentur.

Nun ist es schon längst nicht mehr so, dass Museen staubtrockene, leere Flure mit ein paar Vitrinen und einzelne verirrte Besucher beherbergen. Ausstellungen werden didaktisch intelligent konzipiert, zur Geschichte werden Geschichten erzählt. Zudem wird mehr Geld für Werbung und PR locker gemacht. Mit Erfolg, wie man bei „MoMA in Berlin“ oder bei den Franzosen in der Nationalgalerie gesehen hat. Rekordbesuchermengen und schwarze Zahlen unterm Strich.

Keep reading →