Social Intrapreneur – wtf?

Das erste Mal hörte ich von diesen Social Irgendwas vor etwa einem Jahr, als ich bei einem Abendessen eine junge Amerikanerin traf, die sich als Social Entrepreneur vorstellte. Was das sein sollte, war mir am Ende des Abends nicht wirklich klar. Irgendwas mit Corporate Social Responsibility. Dachte ich so.

In der Zwischenzeit interessiere ich mich selbst für Wege, mit der Digitalisierung die Welt etwas zu verbessern. In dem Zusammenhang stolperte ich neulich über Social Intrapreneurship. Man beachte das a. Na prima, noch so ein buzz word. Dachte ich so.

Nach einer kleinen, interessanten Abendveranstaltung der BMW-Stiftung zum Thema bin ich jetzt etwas schlauer.

Keep reading →

Ein Tag offline oder digitales Fasten

Nach 2 Tagen krank und diesem Blogpost dachte ich mir, probier ich aus. Ich weiß, es wird hart, aber ich brauch mal einen Tag Pause. Ich kann ja eh kaum reden und bin zu schlapp für lustigen Freizeitspaß.

Gleich vorab: Das wird nichts in Richtung Kultur- und Medienkritik. Vielmehr interessiert mich, wie sich mein persönliches Kommunikationsverhalten geändert hat.

Nach einer kurzen Warnung an den Bekanntenkreis (über Facebook natürlich), wird das mobile Netz deaktiviert.

Keep reading →